Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…

Vom kraulen und ficken – Meine Suchbegriffe-Statistik (1)

Ein Kommentar

Wenn man ein Blog schreibt, ist man doch ein wenig neugierig, wer das alles so liest. Zwar ist dieses Blog mehr für mich selbst gedacht, so als als Notiz- und Tagebuch, aber ich habe nichts gegen Mitleser. Im Gegenteil, ich freue mich, wenn sich jemand dafür interessiert. Und das wiederum macht mich neugierig. Natürlich hinterlassen diejenigen, die das Blog abonniert haben, Spuren in Form von E-Mail-Adressen. Wie sonst könnten sie benachrichtigt werden?
Die Statistik-Ebene erlaubt einen Einblick in diese Daten. Aber sie zeigt noch viel mehr: Nämlich, wer mein Blog gefunden hat und das, obwohl er vielleicht etwas ganz anderes gesucht hat. Denn die Suchbegriffe werden ebenfalls gespeichert, und ich bin neugierig genug, nach über einem Jahr mal etwas tiefer in die Datenbank hineinzuspitzeln. Ich blicke quasi bis auf den Grund – wie auf dem Foto.
neo3

Womit wir schon beim Stichwort wären, denn der Grund, warum manche Leute mein Blog gefunden haben, ist mir bisweilen schleierhaft. Natürlich verstehe ich, dass meine halbwegs liebevolle Titulierung bestimmter Schwimmbadbesucherinnen als Moderlieschen und das Wiederholen dieses Wortes in anderen Beiträgen Menschen via Suchmaschine herlockt, die sich nun wirklich über diesen kleinen Karpfenfisch informieren wollen. Tut mir leid, aber Sie sind hier falsch…
Natürlich verstehe ich auch, dass die Kultmarke „Aussiebum“, über die es offensichtlich nicht allzuviel im Netz zu lesen gibt, in den unterschiedlichsten Suchkombinationen immer wieder Leute auf mein Blog zieht. Zwei Einträge, die sich mit dieser australischen Beach- und Underwearmarke beschäftigen, sind hier erschienen, mehr nicht. Dass die Marke noch vor einigen Jahren nur von der Gay Community gekauft wurde, weil sie nur dort bekannt war, mag allerdings dazu führen, dass ein Teil der Suchenden eigentlich etwas anderes finden wollte und trotzdem hier gelandet ist. Neben dem ganz allgemeinem Wunsch, sich über diese Marke zu informieren, Bezugsquellen zu finden und Erfahrungen abzufragen, unterstelle ich zum Beispiel denen, die aussiebum transparent, aussiebum badehose durchsichtig oder badetanga aussiebum gesucht haben, ein anderes Interesse.
Generell scheint die Frage, ob Aussiebum nur eine schwule Marke ist, für einigen Traffic auf meinem Blog gesorgt zu haben. Ob die Suchenden allerdings eine für sie befriedigende Antwort gefunden haben, weiß ich nicht – und es interessiert mich auch nicht besonders. Als wenn es darum ginge…
Trotzdem: Von aussiebum kadewe bis aussiebum richtig anziehen, von aussiebum erfahrungen bis aussiebum hetero reicht die Suchpalette. Und vermutlich wird dieser Beitrag auch wieder seinen Anteil haben, dass die Markenfetischisten des australischen Labels scharenweise von Google hierher geführt werden.
Allerdings leiten die Suchmaschinen auch ganz andere Leute her, die sicher nach ganz anderen Dingen suchten. Wie sonst darf ich verstehen, dass (wiss)beigierige Googlenutzer Begriffe wie mit+badekappe+ficken, fickendes pärchen am ufer, wiflinger weiher ficken, im wasser fickende männer, fickendes paar im grünen, opa fickt besucherin oder wie fickt mann eine frau die mit badeanzug im wasser badet in die Suchmaschine geben? Bestimmt nicht, damit sie auf meinem Blog landen und etwas über’s Freizeitschwimmen lesen. Sie sind trotzdem hier gelandet und das lässt mich einen Moment nachdenken. Dabei ist die Erklärung einfach: Ich habe einmal an in einem Beitrag das Wort fuck und dann noch fickende Fische geschrieben. Das reicht Google offensichtlich, um Menschen mit Neigung zu aquatiler Erotik oder dem Bedürfnis nach nassem Sex meine Seite zu empfehlen (Oh Gott… was werden jetzt erst die Suchmaschinenanalysen zeigen…).
Dass gayboys in schwimmhose, große gay in neoprenanzug bilder, ohne badehose baden foto, ohne hose im schwimmbad, getragene speedo badehosen, gay neopren photo blog hier aufschlagen, mag mit dem Aussiebum-Artikel zu tun haben; und natürlich der Verwendung eines Neoprenanzugs. Denn Suchanfragen zu das erste mal in gummikleidung und gummi endwürdigende schmach und vollgeschwitzter neoprenanzug führten ebenfalls zu meiner Seite.

Die gute Nachricht: paddel zum kraulenbewertungen aqua sphere thermoskin, aqua sphere thermoskin neopren modell 2013, 1mm neo glideskin anzug, open water schwimmbrillen, kälteschutz open water, wo fängt leistungsschwimmen an, wofür sind schwimmpaddel findet sich auch in den Suchlisten. Und natürlich kacheln zählen. Das beruhigt mich ungemein.

Es gibt sie also noch, die normalen Schwimmer…

Advertisements

Autor: Lutz Prauser

Mal böse, mal artig, mal bösartig. Satirisch, unabhängig, kritisch, motzig, ironisch - ganz wie es die Situation erfordert. Beobachtend, lauernd, zubeißend. Der will eben nur spielen.

Ein Kommentar zu “Vom kraulen und ficken – Meine Suchbegriffe-Statistik (1)

  1. Klassischer Weise verirren sich ja sonst eher Leute die „Damen Brust kraulen“ suchen auf eine Schwimmseite, nur um keinen abgelutschten Kalauer auszulassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s