Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…

Mein Element …

Hinterlasse einen Kommentar

Wie schön.
Wie poetisch.

Übers Schwimmen

Wenn das Wasser an mir vorbeiströmt, ich mich wie ein Hecht fühle, der durchs Nass pflügt.

Wenn im Wasser ein unsichtbares Seil liegt, an dem ich mich entlangziehen kann.

Wenn die Bewegungen ganz von selbst kommen und automatisch ablaufen.

Wenn es wie auf Schienen läuft.

Wenn ich an gar nichts mehr denke und nur noch die Bahnen zähle.

Wenn ich nach 500 Metern denke: Was? Schon wieder zehn Bahnen rum?

Wenn ich alles um mich herum vergesse.

Wenn ich einfach schwerelos dahingleite.

Wenn sich schwimmen fast wie fliegen anfühlt.

Wenn mich das Wasser trägt und mir Sicherheit vermittelt.

Wenn ich mich geborgen fühle.

Wenn ich meine Kraft spüre, die mich im Wasser vorantreibt.

Wenn ich gar nicht mehr aufhören will …

… dann weiß ich, dass ich in meinem Element bin!

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Autor: Lutz Prauser

Mal böse, mal artig, mal bösartig. Satirisch, unabhängig, kritisch, motzig, ironisch - ganz wie es die Situation erfordert. Beobachtend, lauernd, zubeißend. Der will eben nur spielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s