Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…

Fahrradfunde

Hinterlasse einen Kommentar

Vor dem Erdinger Schwimmbad, das zu besuchen ich nicht müde werde, liegt seit Monaten ein altes, totes Fahrrad. Das Wertvollste am Ensemble dürfte mittlerweile das Schloss sein, mit dem es an dem Ständer befestigt wurde. Irgendjemand also hat seinen alten blauen Drahtesel dort geparkt und gesichert, dass es ihm nicht nachlaufen konnte, als er es zurückließ und ging.
Wochen später fiel das Rad vermutlich vor lauter Schwäche und angeblasen von einem der Sturmtiefs im Herbst um. Und so lag es nun auf der Seite und rostete seinem traurigen Schicksal entgegen: Dem Radltod.

Drama in der Stadt

Drama in der Stadt

Aber muss das sein? Jedes ausgesetze Rad ist eines zu viel.

Weiterlesen könnt Ihr diesen herzergreifenden Beitrag in meinem anderen Blog

Advertisements

Autor: Lutz Prauser

Mal böse, mal artig, mal bösartig. Satirisch, unabhängig, kritisch, motzig, ironisch - ganz wie es die Situation erfordert. Beobachtend, lauernd, zubeißend. Der will eben nur spielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s