Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…

Frag doch mal die anderen (Teil 26): Volker Osieka

Hinterlasse einen Kommentar

Volker Osieka, knappe 52 Jahre, ist Küchenleiter aus Großostheim.

01. Ich schwimme, weil…
es für mich eine Art des „Frei seins“, die Verbindung mit dem Element Wasser.

02. Wo und wie hast Du schwimmen gelernt? Wie alt warst Du damals?
Schon als kleiner Junge mit knapp 10 Jahren habe ich an einem Tag, das Seepferdchen, Bronze bis Goldschwimmabzeichen gemacht.

03. Am liebsten schwimme ich im Meer weil
diese endlose Weite und Tiefe im Meer mich einfach fasziniert. Sie fordert Geist und Seele sich mit diesem auseinander zusetzen.

04. Wo findet man Dich im Sommer im Wasser, wo im Winter?
Im Sommer an unserem Honisch Beach in Niedernberg (Aschaffenburg) und im Winter im Vitamar (50m) in Kleinostheim.

05. Bist Du Vereins-/Leistungs-/Wettkampf-/Freizeitschwimmer?
Vereins- / Wettkampf- und Freizeitschwimmer

06. Was ist Deine Lieblingsschwimmtechnik und welche magst Du gar nicht?
Freistil natürlich und Delphin gar nicht, weil ich es auch nicht kann.

 07. Was war das aufregendste, schönste, spannendste, dramatischste Schwimmerlebnis, das Du bisher hattest?
Ich finde alle Wettkampstrecken im Meer einfach unwahrscheinlich schön. Mein spannendsten Moment hatte ich 2016 in Pula. Ich bin zu einer entfernten Insel als letztes Training vor dem IM Pula geschwommen und wollte noch etwas an der Insel entlang schwimmen, als ich auf einmal etwas für mich riesengroßes Schwarzes auf mich zukommen sah… was war es? Ein Triathlet in seinem Neo der gerade auf mich zu geschwommen ist… das Meer …seine Weiten… und trotzdem trifft man so aufeinander.

08. Welche Gründe gibt es für Dich, das Wasser zu verlassen statt weiterzuschwimmen?
Eigentlich nur das Gewitter und starke Strömungen.

09. Der schönste Moment beim Schwimmen ist…
Bei einem Triathlon mit all den anderen auf einmal ins Wasser zu stürzen.

10. Gibt es Sportarten, die genauso schön sind wie Schwimmen? Oder sogar noch schöner?
Klar… Radfahren

11. Hast Du irgendeinen Schwimm auf der Liste der Dinge, die Du unbedingt noch tun/schwimmen/erleben möchtest?
Nein, das entscheide ich spontan.

12. Mit wem würdest Du gern einmal eine Runde schwimmen gehen?
Ich habe so viele tolle Schwimmpartner um mich herum. Das weiß ich sehr zu schätzen. Und oft geht es um das Gemeinsame und zusammen aus dem Wasser zu kommen. Den schnellsten Swim hatte ich in fast synchronen Schwimmstil mit Timm Jahns im Honisch See… Das wäre es nochmals…


 

All die anderen, die bisher befragt wurden:

Axel van Bergen, Kirsten Barnekow, Martin Boettcher, Johanna Degmayr, Susanne Duesenberg, Günter Eckert, Anna Fischer, Cilem Flad, Timm Jahns, Jochen Kieserling, Alena Kolb, Boris Lobowsky, Petra Martin, Florian Müller, Volker Osieka, Jörn Perschbacher, Yasemine Pliessnig, Conny Prasser, Dagmar Reger, Mirjam Schall, Chrissy Schaller, Jürgen Schenke (+), Yvonne Simon, Martin Tschepe, Bettina Trueb, Andrea Wilfert

 

 

Advertisements

Autor: Lutz Prauser

Mal böse, mal artig, mal bösartig. Satirisch, unabhängig, kritisch, motzig, ironisch - ganz wie es die Situation erfordert. Beobachtend, lauernd, zubeißend. Der will eben nur spielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s