Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…


Hinterlasse einen Kommentar

Buxenparade (Teil 15): Drei Streifen – blau

blaue-shorts

Gegen Ende der Buxenparade stelle ich fest, viele Badehosen sind es nicht mehr in meiner Schublade, die hier noch nicht vorgestellt wurden. Diese noch und eine weitere, dann haben Sie es geschafft, liebe, treue Stammleser. 16 Badehosen zähle ich derzeit und nenne sie mein eigen. Zwei davon nehmen eine Sonderstellung ein, nämlich die blaue, dreistreifige Adidas-Schwimmshorts und die in Teil 9 bereits erwähnte No-Name-Shorts  aus dem Hause K&L. Denn zum schwimmen verwende ich die eine so selten wie die andere. Weiterlesen


Hinterlasse einen Kommentar

Buxenparade (Teil 9): Auch damit kann man schwimmen

shorts-schwarzIm Fundus meiner Badehosen findet sich auch dieses gute Stück…

Es ist ein wenig in die Jahre gekommen, aber immer noch überraschend farbecht und kontrastreich. Weder chlorhaltiges Schwimmbadwasser, noch die Sonne, noch das Rumliegen im Gras, das bekanntlich viel bleichenden Sauerstoff absondert, haben die Shorts ihre Farbe verlieren lassen. Dabei ist es nicht mal ein Markenprodukt, sondern eine Hose au Weiterlesen


2 Kommentare

The Aussiebum Experience

If you doubt yourself, wear something else…

Ein wenig anmaßend klingt er schon, der Werbespruch des australischen Textilienherstellers Aussiebum. Aber er zielt sehr geschickt auf Kunden, die nicht nur eine gewisses Selbstbewusstsein haben (sollten), sondern auch Körper- und Modebewusstsein. So kitzelt er etwas an der Eitelkeit und dem Bedürfnis nach Exklusivität potentieller Kunden.
Vielleicht haben Sie von dieser Marke noch nie gehört. Das ist gut möglich. Denn die Produkte von Aussiebum tauchen erst langsam im klassischen, stationären Handel auf. Lange Zeit – so habe ich Netz nachgelesen – mussten Kunden direkt in Australien bestellen und sich manchmal über kräftige Zuschläge des Zolls ärgern. Oder sie hatten Glück, denn hin und wieder gab es Aussiebums auch bei ebay. Selten genug, denn hier gilt: Was ich einmal habe, das gebe ich nie wieder her.
Aussiebum ist nach eigenen Angaben (und so bei Wikipedia nachzulesen) der größte australische Wäsche-, Bade- und Strandmodenhersteller. Eine seit einiger Zeit bekannte Kultmarke in der Gay Community, was sicherlich der ausschließlich für Männer produzierten und entsprechend beworbenen sehr figurbetonenden Wäsche geschuldet ist. Die Werbung zeigt junge, gut gebaute Beach-Typen, die am Strand Australiens oder gischtumspült in der Brandung Badehosen präsentieren. Unnötig zu erwähnen, welchen Teil die Kamera besonders in Szene setzt. Wer mag, kann sich den  Spot zu den diversen Kollektionen auf Youtube anschauen…
Weiterlesen