Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…


5 Kommentare

Oh – it’s great! Let’s take a picture – Fotografieren im Schwimmbad, immer eine heikle Sache

Der Beitrag Hach, wo wären wir nur ohne Facebook und die Kommentare führen mich zu einer interessanten Fragestellung:

Fotografieren im Schwimmbad, ist das ok?

Das nämlich ist immer eine heikle Sache. In vielen Bädern ist es strikt verboten – mit Rücksicht auf andere Badegäste, die nicht fotografiert werden wollen; vor allem aber mit Rücksicht auf Kinder, die nicht fotografiert werden sollen. Das allerdings unterlaufen, wie ich oft beobachtet habe, gerade die eigenen Eltern, die bei Schwimmkursen, dem Springen vom Einmeterbrett, dem Ablegen des Seepferdchens ihrer Sprösslinge ganze Serien von Handyfotos anfertigen.

Wollen wir in diesen Bädern trotzdem fotografieren, sprechen wir den Schwimmmeister an und fragen, ob es zum Beispiel ok ist, sich beim Schwimmen fotografieren zu lassen, um anhand der Bilder ein paar Technikkorrekturen vorzunehmen. Wenn es geht, ist es gut, wenn nicht, dann auch. Dann verzichten wir darauf. Dann gibt es auch kein atmosphärisches Panoramabild für das Blog. Und sonst gibt es wenige Gründe, im Schwimmbad zu fotografieren.
Ich habe kein Interesse, Schwimmbadbesucherinnen in ihrer Badekleidung zu fotografieren, verstehe aber das Unbehagen, dass die Frauen haben, wenn sie bemerken, wenn jemand am Beckenrand mit Kamera oder Handy hantiert.

Weiterlesen

Advertisements