Irgendwie ein Wassermann

Einfach nur Baden gehen ist keine Alternative, da geht viel mehr…


2 Kommentare

Challenge 2017 (Teil 10): Die Goldene Stunde – Ein Glücksmoment und ein Abschied

Bereits im vergangenen Jahr stand Schwimmen zur Goldenen Stunde auf meiner To-Do-Liste. Und schon da war klar, dass das unter sportlichen Aspekten eher eine Nullnummer wird. Die Herausforderung besteht nicht darin, eine bestimmte Strecke zu absolvieren, einen See kennenzulernen oder ein paar Kilometer abzureißen. Es geht einfach nur um das präzise Takten dieses einen Moments: Beim ersten oder letzten Sonnenlicht des Tages im Wasser zu sein. Ähnlich wie bei Vollmond-Schwimmen geht es nur darum, im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein – und eben den richtigen Moment abzupassen. Dieses Jahr ist mir das nur halbwegs gelungen:

Weiterlesen

Advertisements


2 Kommentare

Challenge 2016 / 12. Teil: Discover Gold

Schwimmen in der goldenen Stunde ist eigentlich eine blöde Idee. Denn Schwimmen ist – vor allem mit dem Kopf in und unter Wasser – sicher keine besonders visuell aufregende Erfahrung. Zumindest nicht das Schwimmen, wenn man es einigermaßen vernünftig betreibt. Nun ist die Goldene Stunde aber ein Begriff aus der Fotografie – also aus dem Zentrum der Visualität.gs-07
Weiterlesen